AdobeStock_244747028web.jpg

PhysioPLUS - Ihr PLUS für eine optimale Therapie

Verlängern Sie Ihre Behandlungszeit!

Lindern Sie mit PhysioPLUS, dem Plus an Leistung, deutlich schneller Beschwerden und Schmerzen und erzielen Sie bessere Behandlungsergebnisse als mit der Grundversorgung ihrer Krankenkasse.

Die Folge für Sie als Patient:

  • Bei bestimmten Beschwerden kann ein Therapeut in 15 Minuten nur die Symptome kurzfristig lindern. Die Behandlungszeit, um die Ursache nachhaltig zu therapieren, fehlt. Die Beschwerden sind so oft nur für eine gewisse Zeit gelindert und „aufgeschoben“.

  • Im schlimmsten Fall führt die zu geringe Behandlungszeit dazu, dass Ihre Beschwerden zum Ende eines Rezeptes noch nicht gelindert sind. Einen neuen Arzttermin, z.B. beim Facharzt zu erhalten dauert und ob dieser dann noch ein Rezept ausstellen kann, denn auch Ärzte unterliegen der strengen Budgetierung durch die Krankenkassen, ist ungewiss.

  • Zusammenfassend sind Sie als Patient der Leidtragende des Kostendrucks der gesetzlichen Krankenversicherungen

Und dennoch könnten Sie bei uns die Therapie erhalten. Wie?


Nutzen Sie die Vorteile von PhysioPLUS

Durch PhysioPLUS haben Sie die Möglichkeit, Ihre Behandlungszeit auf 40 Minuten pro Termin zu erhöhen. Um Ihre Schmerzen und Beschwerden schneller zu lindern, erwerben Sie zusätzliche, wertvolle Behandlungszeit, die direkt im Anschluss an Ihren normalen Behandlungstermin stattfinden kann. Unsere Praxisorganisation ist auf dieses Konzept ausgerichtet.

Sind Sie an die Leistung PhysioPLUS gebunden?

Wenn Sie gleich für Ihren ersten Behandlungstermin oder die Folgetermine den Wunsch haben, von PhysioPLUS zu profitieren, vereinbaren Sie Ihr PLUS an Behandlungszeit einfach für diesen oder die nächsten Termine.
Sie können vor Ort bequem auch per EC-Karte zahlen und die Vorteile für Ihre Genesung genießen. Sollten Sie Ihr PLUS an Behandlungszeit nicht mehr nutzen wollen, können Sie bis zu 24 Stunden vor dem gebuchten PLUS-Termin ohne weitere Kosten abwählen. 

20 Minuten Gesamtbehandlungs­zeit pro Termin sind für viele Erkrankungen zu wenig Therapiezeit.

Durch die seit Jahren stagnierenden Leistungen der Krankenkassen, können Physiotherapeuten Ihren Patienten nur noch 20 Minuten Zeit pro Behandlungstermin anbieten. In diesen 20 Minuten Gesamt-Behandlungszeit verlangt die gesetzliche Krankenversicherung, dass:

  • der Behandlungsraum vorbereitet wird

  • sich der Patient aus- und wieder anzieht

  • die Behandlung lückenlos dokumentiert wird

  • der Therapiebericht für den Arzt geschrieben und verschickt wird

  • der Behandlungsraum für den Patienten aufbereitet wird

  • Termine abgestimmt werden

  • die gesetzliche Zuzahlung für die Krankenkasse abgerechnet wird
     

Für die eigentliche therapeutische Regelbehandlung bleiben nicht viel mehr als 15 Minuten Zeit - so will es Ihre Krankenkasse.