gemeinsam gegen krebs - gemeinsam für das leben

Nach unserer physio-onkologischen Eingangsanalyse trainieren Sie je nach Krebsentität, körperlicher Verfassung und medizinischer Therapie (Chemotherapie, Hormontherapie, Bestrahlung, etc.) in einem Basistraining mit unterschiedlicher Zyklisierung.

 

Dieses Basistraining wird dann ganz individuell mit Ihren nebenwirkungsorientierten Schwerpunkten ergänzt:

Polyneuropathie

Sensomotorik- und Gleichgewichtstraining, Sturzprophylaxe



Fatigue-Syndrom

Kraft- und Ausdauertraining unter Berücksichtigung des Fatigue-Niveaus



Abbau der Knochendichte (Osteopenie/ Osteoporose)

Individuelles Krafttraining, Ernährungsoptimierung



Arthralgien

Individuelles Kraft- und Beweglichkeitstraining



Veränderungen der Körperkonstitution durch Hormontherapie

Individuelles Krafttraining je nach Art der Hormontherapie



Beckenbodenschwäche

Individuelles Krafttraining unter besonderer Berücksichtigung des Beckenbodens